Schrittfehler b {color:###000080;} i {color:##000080;} u {color:##000080;}

 

 

 

Neusten Blogs:

 



Werbung



Blog

Hamburgtrip (Kino und Tigerspiel gegen Hannover) am 06.03.04

Am 06.03. machten wir und Wotans Arsch uns also auf den Weg nach Hamburg, um Mo`s Birthday gebührend nachzufeiern. Wir trafen uns in den frühen Mittagsstunden am Bahnhof in Wrist, kauften uns Tickets und gingen zum Gleis, dort war auch schon eine Seniorenversammlung am Start. Der Zug kam und wir stiegen ein, und zwar dort, wo die Tür schon offen war. Wir gingen in das Abteil, wo auch der „Schiller-Sänger“ saß und setzten uns. Julä schenkte Mo ein Geschenk und zwar ein Sektglas, so ein Blaues mit einer Gelkerze drin, welches very schick eingepackt war. Das heißt übrigens „Jelly candle“. Der Schaffner kam nach einiger Zeit und redete mit uns. Er erzählte uns, dass wir in einem unbeheizten Abteil saßen und fragte uns ob wir nicht woanders sitzen wollten, denn er sagte, dass es nicht leicht wäre, Eisblöcke rauszutragen. Wir wissen allerdings nicht, ob er damit meinte, dass er uns raustragen müsste oder wir uns selbst. Kurz vor der Halte Dammtor sagte Julä : „Guck mal, da ist die Flora.“ Mo sah sie und war total glücklich! Also an alle die von Wrist aus, Richtung Hamburg Dammtor fahren, kurz vor der Halte nach links gucken, da kann man durch zwei große Häuser die Flora und deshalb auch das tolle große Tanz der Vampire-Plakat sehen. Wir waren endlich da und stiegen aus. Wir gingen zum naheliegenden Cinemaxx und entschlossen uns für den Film „Scary Movie 3“. In Vorraum warteten wir, weil man in das Kino noch nicht reinkam. Wir gingen zum erstenmal zum Klo und sahen etwas, dass wir vorher noch nie gesehen hatten. Da war ein Kondom-Tampon-Automat, ein gaaanz großer!! Also, wenn’s blutet wisst ihr wo ihr hinmüsst. Joa, nach unseren Pissattacken gingen wir zurück zu dem Postkartenständer in der Vorhalle, an dem wir standen, alle Leute glotzten uns an, dass war echt lustig!! Achja, da liefen übrigens nur dumme und hässliche oder schwule Typen rum! Endlich konnten wir ins Kino, nach einer halben! Stunde Werbung fing der Film an, der war übrigens echt goil! Ja, rechts neben uns saß ein Schwulenpärchen, beide 13, die sich dann später doch als Mädel und Typ rausstellten und links neben und zwei Mädels, die nie lachten und voll Schiss hatten! „Hallo, das ist ein Verarschefilm!!“ Nach dem Kino haben wir noch Fotos gemacht und sind dann mit der U-Bahn nach Wandsbek gefahren. In der U-Bahn glaubte Mo mal wieder jemanden aus der Flora zu erkennen. Wie öfters mal, tja, der Entzug *gg*. In Wandsbek liefen wir durch das Quaree und Jule suchte ein Geschenk für Flo, dass ist jetzt egal wer das ist, einer von ihren Typen halt. Wir wurden jedoch nicht fündig und liefen trotzdem gut gelaunt Richtung Sporthalle. Wir kamen noch an einem Kartenshop vorbei, da kann man Tanz der Vampire Karten kaufen, dass musste Mo natürlich auch gleich mit dem Fotoapparat von Jules Mutter fotografieren, weil Jule ihren ja nicht finden konnte und irgendjemand den Stecker für die Batterien der Digicam rausgezogen hatte. Dann wollten wir noch zur Abiparty, aber was für ein Schock, sie war weg!!! Für Jule ging eine Welt unter, doch das Schlimmste stand ihr noch bevor!! Jamal war aus dem Verein geschmissen worden!! Die Plakate waren eindeutig ein Zeichen gewesen!! Wir gingen noch in einen Park, der sich später als zweiter Weltkriegsfriedhof rausstellte. Da war auch ein Mausoleum, den hatte ein reicher Handelstyp aus Wandsbek für seinen Leichnam und die Leiche seiner Frau bauen lassen, die liegen da jetzt auch brav drin *gg* Da kann man auch rein, glauben wir zumindest, da war nämlich ein Schloss an der Tür, nur wann wissen wir nicht. Wir kamen ziemlich früh an der Halle an und konnten noch nicht rein, der Einlass ist nämlich erst eine Stunde vorher. Wir gingen zum unteren Parkplatz, telefonierten und nervten Arne per SMS. Die Spieler aus Hannover kamen mit zwei Minibussen und wir begrüssten alle, aber besonders Ismail freundlich. Ein bisschen später gingen wir zum Eingang und fingen an zu singen, wir entdeckten erst ein Fahrrad am Eingang und dann unser neues gemeinsames Lieblingslied „Bicycle Race“ von Blümchen, welches wir auch lauthals sangen, aber auch Lieder von den Vengaboys und anderen tollen Bands wurden von uns angestimmt. Es war schon eine dreiviertel Stunde vor dem Spiel und wir kamen trotzdem nicht rein, da die Kassenfrau einen Autounfall hatte und sie erst später mit dem Taxi kam. Der stolze Vater von Felix durfte aufgrund seines Verwandtseins mit einem der Spieler schon früher rein. Doch dann durften auch wir endlich die „heiligen Hallen“ betreten und ließen uns auf unseren Stammplätzen nieder. Nach vielen neugierigen Blicken von uns und den Spielern fing das Spiel an, es verlief wie das letzte Spiel gegen Hannover, Ismail rastete aus und wir gewannen, doch diesmal kam nur ein „scheiße-fuck“ und kein „scheiße-man-fuck“. Mit guter Laune gingen wir raus und wir fuhren nach Hause.

Das war der tollste Tag unseres Lebens.

 

26.5.07 17:27


Wedel 2003

Das war schon ein genialer Tag. Wir waren ziemlich früh da und sind noch ein bisschen durch Wedel gelaufen. Da sind die Schwuchtel und Peer an uns vorbeigefahren. War schon ein ziemlicher Schock. Die spontane Reaktion von Jule: "IIIIhh!!! Die Schwuchtel!!" Natürlich ziiiiemlich laut und das Fenster im Auto war auf!!! Mein Gott, fing schon ziemlich peinlich an. Irgendwann sind wir dann reingegangen, haben uns Eintrittskarten geholt und uns Plätze gesucht. Wir waren ziemlich gut und albern drauf. Der Sven kam auch bald, hielt aber einen gewissen Sicherheitsabstand zu uns. Sicher ist Sicher!! Simone fing irgendwann an, aus dem Programmheft Papierflieger und Hochhäuser zu bauen. Da sie aber auch ein vollständiges Programmheft wollte, gingen wir halt noch eins holen. Doch als wir wieder in die Halle zurückwollten hielt uns der "Kartenabreißer" zurück. Er wollte umbedingt unsre Eintrittskarten sehen. Die hatten wir aber auf unserem Platz. War ganz schön schwierig ihn vom Gegenteil zu überzeugen. Jamal grinste sich auch schon einen ab. Hätte uns ruhig mal unterstützen können!! Wir haben dann noch schnell unsre Karten geholt und die dem "Kartenabreißer" gezeigt. Sicher ist sicher ;-) Wieder auf unserem Platz bekam Jule plötzlich einen 10-Minütigen Lachanfall, denn die Schwuchtel stand ohne Trikotshorts in der Tür. Peer und Elvir bekamen den Lachnanfall natürlich mit und ihre Blicke sagten alles :-) Einige kleine Jungen schauten uns auch die ganze Zeit voll dumm an, als wenn sie noch nie einen Papierflieger gesehen hätten. Jule könnte sich mal wieder einen Kommentar nicht verkneifen Das Spiel an sich ist nicht erwähnenswert. Ganz normal. Zum Schluss natürlich mit Sieg für den BCH. Ein sehr gelungenes Spiel und wir hatten natürlich wieder mal unseren Spass.

Insider:

"Iiihhh, die Schwuchtel!!"

Sicherheitsabstand

Papierflieger&Papierhochhäuser

"Ey jamal, helf uns mal!"

Jannis ohne Hose

"Ich weiß wir sind bescheuert, aber ihr braucht uns trotzdem nicht so anzuglotzen!"

"Ich weiß ihr habt keine Karte. Ich lass mich nicht verarschen!!" (wir sind aber auch böse.. gehen einfach ohne Eintrittskarte aus der Halle um ein Hallenblatt zu holen *kopfschüttel*)

 

 

Burger King
17.5.07 18:58


Museum für Kunst und Gewerbe

Frau Lafrentz wollte also mit uns, dem Latein 3 Kurs nach Hamburg ins Museum für Kunst und Gewerbe. Zuerst ja nicht so schlimm, schließlich würde deine Schule sein. Gut, der Rest unserer Klasse, die "Lateinmuffel" (wo ich im nächsten Jahr übrigens auch zu zählen werde, aber egal) hätte Schule gehabt. Falsch gedacht. Die durften mit den Austauschschüler aus Amerika nach Lübeck. Shoppen gehen. (Das Thomas Mann Haus übergehen wir mal). Das war unfair!! Die durften shoppen und wir mussten uns eine Ausstellung über die Griechen und Römer angucken. Konnte man nix dran ändern.
Philipp hatte ein superschickes Hemd an. So chinesisch, oh sorry, meine natürlich japanisch. Haben sich alle drüber lustig gemacht :D Jedenfalls war das Museum stinke langweilig. Die Frau, die uns da alles gezeigt hatte war voll blöd und hatte nen suuuuper hässlichen Pulli an. Kaddy und ich haben nur noch über sie gelästert (und über manch anders ) Danach hatten wir noch ganze 45min in Hamburg. Wie gütig!! Also ab zu Pizza Hut. Wieder am Bahnsteig warteten einige von uns vergebens an Gleis 7a auf Frau Lafrentz. Diese wartete viel weiter hinten auf uns. Das war meiner Meinung nach aber schon längst Gleis 7b . Auf jedenfall ein supertoller Tag. Wir lieben es ins Museum zu gehen...

Insider:

"Die schwarzen Haare passen aber nicht und dir fehlen die Schlitzaugen Philipp!!"

17.5.07 18:55


Tönning 2003

(aus Julä's Sicht)

Wir hatten beschlossen zum Abschluss des Schuljahres und auch zum Abschied von Frau Kühl, die uns zum nächstes Schuljahr abgeben würde, ein Wochenende gemeinsam wegzufahren. Erst hatten wir ja Berlin geplant, aber daraus wurde aus irgendwelchen Gründen nichts. Dafür fuhren wir nach Tönning. Ein nettes kleines Kaff. Freuten uns natürlich alle ganz doll auf dieses Wochenende. Leider haben meine Versuche, um dieses Wochenende rumzukommen nichts gebracht. Ich musste mit. Die Zugfahrt war schon sehr lustig. Bei uns saß ein ehemaliger Schüler von Julias alter Schule in Büsum: Ragnar oder Ragnad.. ich weiß nicht so genau. Jedenfalls war der schon ganz cool und lustig drauf. In Husum stiegen wir dann in so ne komische Bahn um und bekamen bei einer anderen Klasse schon wieder mal Zustände. Zum Glück stiegen die nicht in Tönning aus. Somit hatten wir die schonmal nicht am Hals. Vom Bahnhof aus machten wir uns dann zu Fuß auf den Weg zur Jugendherberge. Begleitet von ganz tollen aufgemalten Fischen überall auf dem Bürgersteig. Bei der Jugendherberge saßen wir dann erstmal Ewigkeiten rum, weil wir niemand da war. Also gingen wir an den Deich und warteten. Ich schlaues Kind bin da einmal aus versehen runtergerutscht. Aua!! Super spannend. Irgendwann war dann auch endlich mal jemand da und wir konnten in unsre tollen Zimmer gehen. Hatte ein 4-er Zimmer mit Simone und Julia. Viel machten wir nicht mehr. Einmal gingen wir zu dritt in die Tönninger "Innenstadt" Das Abendessen war super eklig, das beschreibt man lieber nicht. Danach haben wir den ganzen Abend mit ein paar Leuten, unteranderm auch unsere beiden Lehrer Uno gespielt. Am Samstag gingen wir Vormittags erstmal zum Minigolf. Danach gingen einige schwimmen und der Rest in die "Stadt". Mittag war mal wieder hammer eklig. Bääääh!! Nachmittags mussten wir uns das Wattforum angucken und dort ne spannende Rallye machen. Wow!! Abends haben wir Tabu, Uno und etwas Billiard gespielt. Später auch noch Dogma auf Pro7 geguckt (es gab sogar nen Fernseher ). Aber nicht alle. Viele sind schon in ihre Zimmer gegangen. Sonntags sind wir relativ früh (zum Glück) wieder nach Hause gefahren. Tönning ist super langweilig und niemals zu empfehlen!! Wie geil wäre Berlin geworden?? Aber im Grunde hatte(n) wir (ich) bis auf ein paar Ausnahmen ne Menge Spass. Das was nicht so toll war, hab ich schon mit anderen ausdiskutiert und überlebt hab ich das Wochenende auch!! Hätte ich am Anfang nie gedacht!

17.5.07 18:53


Billiardabend am 27.03.04

Da war er also endlich!! Unser Billiardabend, auf den wir uns aus verschiedenen Gründen, die wir hier jetzt nicht aufführen möchten, da dass zu lange dauern würde, gefreut hatten! Wir fuhren gemeinsam mit Jules Mama nach Elmshorn um noch eine Freundin von Jules Mama abzuholen, die ebenfalls mit zum Billiard kam und auch die Einzige war, die dass ordentlich spielen konnte! *g* Wir fuhren zu einem Billiarddingensda, also soner Bar oder so halt und nahmen uns einen tollen Tisch, der Einzige bei dem es vier Stühle gab!! Jahaa!! Alle außer Mo bestellten sich Trinken, die trank nämlich später das halbe Getränk von Jule aus, obwohl sie Bacardi-Cola ja eigentlich total eklig findet!!! Wir fingen an zu spielen und bei jedem, der die Bar betrat schauten Jule und Mo zur Tür, um zu gucken ob Jules Typ von Patrice reinkam, mehr dazu, später.... Es war anfangs noch sehr leer und Mo inspizierte erst einmal das Klo, auf welchen später auch eine wunderbare Fotosession abgehalten wurde! Das Billiarddingens füllte sich langsam und Mo entdeckte einen schnuckeligen Typen an einem anderen Tisch, er hatte ein wenig Ähnlichkeit mit Jamal und war sofort Gesprächsthema Nummer Eins! Und blieb es auch, denn er war plötzlich wie vom Erdboden verschluckt. Jule und Mo hatten grad die Fotosession beendet und kamen wieder zum Tisch und er war weg, obwohl er, bevor wir zum Klo gingen, noch voll in einer Partie Billiard gesteckt hatte!! auch Jules Mama und deren Freundin(Kerstin)hatten ihn nicht hinausgehen sehen!! Ahhhhhhhhh...er war einfach weg, obwohl man ihn gerne noch angesprochen hätte!! Naja, mal wieder eine Chance verpasst, aber wir hatten ihn ja zum Glück von Nahem gesehen, er ging einmal an uns vorbei. Naja, die zeit verging und Mo bekam einen Anruf ihrer Mama, die fragte wo sie sei. Mo erklärte es ihr, doch sie meinte, Mo hätte etwas völlig Anderes gesagt. Dann kam zu allem Überfluss auch noch Mo´s Dad ans Telefon, der ihr nur ins Ohr schrie und sie nicht zu Wort kommen ließ, was er auch noch tat, während Jules Ma mit ihm redete. Die Folgen dieses Anrufes: wir fuhren so schnell es ging Richtung Heimat!!!

Insider:

Simone und der Bonbon

Jamal Nr.4

"Du darfst dich ruhig bedanken..." "Ja, bitte."

"Darf ich Jamal einlochen?"

"Fass Jamal nicht an!!"

...und zum 3x an Peer vorbei...

das gelbe T-Shirt mit den Augenringen

Einmal Schrank aufräumen bitte

Flieg nicht so hoch mein kleiner Freund

17.5.07 18:49


Patrice 1.12.2003

Am 1.12. war Patrice im Schauspielhaus in Hamburg. Einfach nur ein geiles Konzert. Schon der Typ am Anfang (Jahcoustix) war supergenial. Hammer nervös, aber super sympatisch. Der Auftritt von Patrice war einfach nur geil. Hammer Stimmung. Als Patrice auf die Bühne kam, sind wir erstmal nach vorne und haben uns hingestellt. Kommt viel besser rüber :-) Für Julä war das geilste an diesem Abend , dass sie ihre Billiard-Typ wieder gesehen hat. Später war er aber weg. Das wäre ja wohl die Chance gewesen. Verdammt!!! Nach dem Konzert wurden wir erstmal gaaaaaanz lange nicht abgeholt (näää gg) aber im Grunde gar nicht so schlecht, denn wir haben noch Jahcoustix, Patrice + Crew getroffen!!! Sind alle wirklich super nett ;-) Einige haben sich wohl schon gewundert, dass wir da so lange standen...

Insider:

"Wartet ihr auf jemanden?"

"Hey, be happy!"

17.5.07 18:47


Panoptikum 2003

Heute waren wir also im Panoptikum (das Wachsfigurenkabinett, St.Pauli Spielbudenplatz). War schon ziemlich cool da, doch viel zu berichten gibts da ja nicht. Vorher haben wir natürlich erstmal wieder bekannte Leudz getroffen. Wie immer. Natürlich auch wieder Leudz die wir so gar nicht mögen, aber da kann man ja wohl nichts machen. Nach dem Panoptikum sind wir dann Spielbudenplatz noch ein wenig auf und abgelaufen und mussten uns von Pennern beschimpfen lassen: Julä hat sich dann noch einen Pulli mit der Aufschrift 'Hamburg' ein Patch von Hamburg und 2 Schnuller vom FC St.Pauli gekauft und Mo ein Patch von Metallica. Eine sehr sehr berühmte Tanke, die Esso Tanke auf der Reeperbahn, haben wir auch noch besichtigt Dort sind ja schon gaaaaaaanz schlimme Schlägereien abgelaufen.. ne Philyboy?? ..lol.. Danach sind wir noch etwas in Niendorf gewesen und haben uns kurz den Trainingsplatz vom FC St.Pauli angesehen. Sehr interessant. Es waren auch wieder einige Magdeburger unterwegs (jedenfalls vermuten wir das es welche waren. An ihrem Verhalten..) Jedenfalls sind wir so ganz harmlos über die Ampel gegangen (und die war wirklich grün!!!), da kam da so ein Auto angerast und fängt voll an zu hupen. Dabei hatten wir ja nun wirklich grün, aber in Magdeburg ist das ja andersrum: bei grün bleibt man stehen und bei rot geht/fährt man. Da konnte man ihm ja nicht böse sein )) Ein Lastwagenfahrer hat uns auch noch angehupt.. und daran war meine Hose schuld.

Insider:

"Ich hau euch auf die Füße!"

17.5.07 18:46


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


Startseite

Wir

Basketball

Fundstücke

Sonstiges

Schulsprüche

Fotos

Videos

Insider

Gästebuch

Archiv

Gratis bloggen bei
myblog.de