Schrittfehler b {color:###000080;} i {color:##000080;} u {color:##000080;}
Hamburgtrip (Kino und Tigerspiel gegen Hannover) am 06.03.04

Am 06.03. machten wir und Wotans Arsch uns also auf den Weg nach Hamburg, um Mo`s Birthday gebührend nachzufeiern. Wir trafen uns in den frühen Mittagsstunden am Bahnhof in Wrist, kauften uns Tickets und gingen zum Gleis, dort war auch schon eine Seniorenversammlung am Start. Der Zug kam und wir stiegen ein, und zwar dort, wo die Tür schon offen war. Wir gingen in das Abteil, wo auch der „Schiller-Sänger“ saß und setzten uns. Julä schenkte Mo ein Geschenk und zwar ein Sektglas, so ein Blaues mit einer Gelkerze drin, welches very schick eingepackt war. Das heißt übrigens „Jelly candle“. Der Schaffner kam nach einiger Zeit und redete mit uns. Er erzählte uns, dass wir in einem unbeheizten Abteil saßen und fragte uns ob wir nicht woanders sitzen wollten, denn er sagte, dass es nicht leicht wäre, Eisblöcke rauszutragen. Wir wissen allerdings nicht, ob er damit meinte, dass er uns raustragen müsste oder wir uns selbst. Kurz vor der Halte Dammtor sagte Julä : „Guck mal, da ist die Flora.“ Mo sah sie und war total glücklich! Also an alle die von Wrist aus, Richtung Hamburg Dammtor fahren, kurz vor der Halte nach links gucken, da kann man durch zwei große Häuser die Flora und deshalb auch das tolle große Tanz der Vampire-Plakat sehen. Wir waren endlich da und stiegen aus. Wir gingen zum naheliegenden Cinemaxx und entschlossen uns für den Film „Scary Movie 3“. In Vorraum warteten wir, weil man in das Kino noch nicht reinkam. Wir gingen zum erstenmal zum Klo und sahen etwas, dass wir vorher noch nie gesehen hatten. Da war ein Kondom-Tampon-Automat, ein gaaanz großer!! Also, wenn’s blutet wisst ihr wo ihr hinmüsst. Joa, nach unseren Pissattacken gingen wir zurück zu dem Postkartenständer in der Vorhalle, an dem wir standen, alle Leute glotzten uns an, dass war echt lustig!! Achja, da liefen übrigens nur dumme und hässliche oder schwule Typen rum! Endlich konnten wir ins Kino, nach einer halben! Stunde Werbung fing der Film an, der war übrigens echt goil! Ja, rechts neben uns saß ein Schwulenpärchen, beide 13, die sich dann später doch als Mädel und Typ rausstellten und links neben und zwei Mädels, die nie lachten und voll Schiss hatten! „Hallo, das ist ein Verarschefilm!!“ Nach dem Kino haben wir noch Fotos gemacht und sind dann mit der U-Bahn nach Wandsbek gefahren. In der U-Bahn glaubte Mo mal wieder jemanden aus der Flora zu erkennen. Wie öfters mal, tja, der Entzug *gg*. In Wandsbek liefen wir durch das Quaree und Jule suchte ein Geschenk für Flo, dass ist jetzt egal wer das ist, einer von ihren Typen halt. Wir wurden jedoch nicht fündig und liefen trotzdem gut gelaunt Richtung Sporthalle. Wir kamen noch an einem Kartenshop vorbei, da kann man Tanz der Vampire Karten kaufen, dass musste Mo natürlich auch gleich mit dem Fotoapparat von Jules Mutter fotografieren, weil Jule ihren ja nicht finden konnte und irgendjemand den Stecker für die Batterien der Digicam rausgezogen hatte. Dann wollten wir noch zur Abiparty, aber was für ein Schock, sie war weg!!! Für Jule ging eine Welt unter, doch das Schlimmste stand ihr noch bevor!! Jamal war aus dem Verein geschmissen worden!! Die Plakate waren eindeutig ein Zeichen gewesen!! Wir gingen noch in einen Park, der sich später als zweiter Weltkriegsfriedhof rausstellte. Da war auch ein Mausoleum, den hatte ein reicher Handelstyp aus Wandsbek für seinen Leichnam und die Leiche seiner Frau bauen lassen, die liegen da jetzt auch brav drin *gg* Da kann man auch rein, glauben wir zumindest, da war nämlich ein Schloss an der Tür, nur wann wissen wir nicht. Wir kamen ziemlich früh an der Halle an und konnten noch nicht rein, der Einlass ist nämlich erst eine Stunde vorher. Wir gingen zum unteren Parkplatz, telefonierten und nervten Arne per SMS. Die Spieler aus Hannover kamen mit zwei Minibussen und wir begrüssten alle, aber besonders Ismail freundlich. Ein bisschen später gingen wir zum Eingang und fingen an zu singen, wir entdeckten erst ein Fahrrad am Eingang und dann unser neues gemeinsames Lieblingslied „Bicycle Race“ von Blümchen, welches wir auch lauthals sangen, aber auch Lieder von den Vengaboys und anderen tollen Bands wurden von uns angestimmt. Es war schon eine dreiviertel Stunde vor dem Spiel und wir kamen trotzdem nicht rein, da die Kassenfrau einen Autounfall hatte und sie erst später mit dem Taxi kam. Der stolze Vater von Felix durfte aufgrund seines Verwandtseins mit einem der Spieler schon früher rein. Doch dann durften auch wir endlich die „heiligen Hallen“ betreten und ließen uns auf unseren Stammplätzen nieder. Nach vielen neugierigen Blicken von uns und den Spielern fing das Spiel an, es verlief wie das letzte Spiel gegen Hannover, Ismail rastete aus und wir gewannen, doch diesmal kam nur ein „scheiße-fuck“ und kein „scheiße-man-fuck“. Mit guter Laune gingen wir raus und wir fuhren nach Hause.

Das war der tollste Tag unseres Lebens.

 

26.5.07 17:27
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Startseite

Wir

Basketball

Fundstücke

Sonstiges

Schulsprüche

Fotos

Videos

Insider

Gästebuch

Archiv

Gratis bloggen bei
myblog.de