Schrittfehler b {color:###000080;} i {color:##000080;} u {color:##000080;}
20.3.2004 MTV Eagles Itzehoe vs. EBC Rostock

Basketball ist unser Leben, das weiß wohl jeder (oder spätestens jetzt..). An diesem Wochenende stand für uns kein Tigersspiel mehr an, also beschlossen wir, uns das letzte Heim- und Saisonspiel unseres Provinzvereines anzusehen. Zumal auch seit Mitte der Saison Levar Milan ( aka „die fette 13/14“ ) im Kader der Eagles stand. Letzte Saison ging Levar noch für unsere Gegner aus Magdeburg auf Korbjagd und es war interessant festzustellen, ob er immer noch so dumm, lahm und fett war wie damals. Aber genug geredet, wir machten uns also im strömenden Regen auf den Weg mach Itzehüe. Wir hatten gute Laune ohne Ende. An der Halle angekommen, rannten wir zum Eingang, aber die Frisuren waren trotzdem im Eimer. Wir stapften die 1000 Treppen zu den Kassen hoch. Dort stand dann einer von Juläs Lieblingsfreunden. Der Paddy (Krawudiatschke). Dieser war auch sichtlich erfreut unsere Julä zu sehen. Er stempelte auch ganz sexy ihre Hand voll. Danach suchten wir unsere Stammplätze und Mo suchte das Klo. Viele bekannte Gesichter aus der Schule gab es leider nicht. Die Spielervorstellung ging komplett daneben. Das Licht ging nicht an, also musste die Halle auf Abdunkeln verzichten. Machte aber nichts, wäre auch mit scheiße gewesen. Das Spiel begann. Eingebrüllt hatten wir uns schon bei der Vorstellung. Vor uns nahmen nette Menschen Platz. Schnell hatten wir die gesamte Halle gegen uns, denn sie kamen scheinbar nicht so mit gegnerischen Fans klar. Nach einer Winkattacke Julä-seits, netten Worten Mo-seits und einigen netten Blicken von uns beiden an eine Dicke + ihre Freundin und einer blonden Tussi mussten wir uns wüste Beschimpfungen und bösartige Drohungen anhören. Aber das kennen wir ja schon von Zuhause. Trotzdem standen wir dazu, Rostockfans zu sein (hoffentlich sahen die Rostocker Spieler es nicht als Verarschung...) und machten munter weiter. Stress machen können wir schon lange und die Lautesten sind wir sowieso. Levar Milan spielte atemberaubend. Schade, dass es definitiv sein letztes Spiel beim MTV war, denn so einen Stunt würden wir gerne noch mal sehen: bei einem Blockversuch klatschte Levar seine Hand gegen das Brett und knallte à la Gregor auf die Fresse, bzw auf den Rücken. So einen Lärm schafft nicht mal unser Kerni. Zwei mehr oder weniger bekannte Gesichter traten auch auf: Clemens Jandt und Arash Javadi. Beide mit einer Doppellizenz für den BCH und den MTV. Seit wann gibt es eine Kooperation mit Itzehoe? In der Halbzeitpause traten „Freistil“ auf, eine Damentanzgruppe mit einem Schwulen. Sie gaben eine tolle Zugabe, indem sie den Act einfach noch einmal wiederholten. Zwischendurch hatte Julä ein paar Anfälle, wo sie laut durch die Halle sagte, das sie nach Hermsdorf wolle, zu so ein paar Personen oder auch wegen. Unsererseits gab es keine Beschimpfungen gegen Sönke. Das Spiel wurde klar und deutlich von Rostock gewonnen. Nach dem Spiel zog es uns (aber besonders Mo) noch einmal zum Klo und wir machten dort noch einige Klofotos. Draußen schnackte Julä noch etwas mit einer Freundin. Diese stellte sich ebenfalls als Anti-Eaglesfan heraus. Danach gings nach Hause.

Das war der tollste Tag unseres Lebens.

 

26.5.07 17:30
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Startseite

Wir

Basketball

Fundstücke

Sonstiges

Schulsprüche

Fotos

Videos

Insider

Gästebuch

Archiv

Gratis bloggen bei
myblog.de